0 95 71 / 75 93 93 kontakt@hospiz-lichtenfels.de
Grundhaltung

Unserer Hospizarbeit

Mit dem Begriff Hospiz verbindet sich eine besondere Haltung und Lebensphilosophie gegenüber unheilbar Kranken und Sterbenden. Hospiz bedeutet im Lateinischen Herberge oder Gastfreundschaft. Im Mittelalter boten Mönche den Pilgern an besonders gefährdeten Stellen Hilfe und Schutz. In der heutigen Zeit brauchen besonders Schwerstkranke und Sterbende in der letzten Phase Ihres Lebens eine ähnliche Fürsorge. Pioniere auf diesem Gebiet sind Frau Dr. Elisabeth Kübler-Ross in den USA und Frau Dr. Cicely Saunders in England. Mit der Gründung des St. Christopher's Hospiz in London nahm die moderne Hospizbewegung ihren konkreten Anfang. Seitdem findet sie in der ganzen Welt Verbreitung. Sinn und Ziel der Hospizarbeit ist die Begleitung von Menschen in der Endphase Ihres Lebens, unabhängig von Religion, Weltanschauung und sozialer Herkunft. Dabei ist Maßstab die Würde des Menschen; der Sterbende wird bis zuletzt als Person ernst genommen. Das erfordert Offenheit und Wahrhaftigkeit im Umgang mit dem Schwerstkranken/Sterbenden. Hospiz betrachtet das Sterben als einen Teil des Lebens, der weder verdrängt noch künstlich verlängert werden muss. Diese Grundhaltung schließt eine aktive Sterbehilfe aus. Unsere Haltung lässt sich gut mit einem Ausspruch Cicely Saunders einem Sterbenden gegenüber ausdrucken. "Sie sind wichtig, weil sie eben Sie sind. Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben, sondem auch leben können bis zuletzt.“ Hospizarbeit schließt das soziale Umfeld des Sterbenden mit ein und bietet Hilfestellungen an, um den bevorstehenden Abschied zu bewältigen. Auf Wunsch wird die Familie über den Tod des Kranken hinaus begleitet.


Die Entstehung

Seit 1995

gab es eine „Lichtenfelser Hospizinitiative“. Diese hatte es sich zum Ziel gesetzt, Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde schnell deutlich, dass Strukturen geschaffen werden mussten, die der Arbeit Grundlage geben. Die Idee entstand, einen Verein zu gründen. Am 20. Juni 1996 wurde durch elf Gründungsmitglieder der „Hospizverein Lichtenfels e. V.“ gegründet. Der Verein zählte damals 29 Mitglieder. Das erste Vorbereitungsseminar für HospizhelferInnen fand bereits im Folgejahr mit 20 TeilnehmerInnen statt. 1999 zog der Verein in Räume im Anwesen Kirchplatz 3 in Lichtenfels ein. Eine hauptamtliche Koordinatorenstelle wurde mit Beginn des Jahres 2006 geschaffen. Seit 2009 befindet sich das Büro des Vereins nun im Pabstenweg 11 in Lichtenfels. Eine weitere Koordinatorin in Teilzeit ist seit 2016 im Dienst. Zum Ende des Jahres 2019 zählt der Verein 206 Mitglieder, 35 ehrenamtliche Hospizbegleiter sind im aktiven Dienst tätig.

Was wir tun?
Wir über uns

Der Vorstand

-

1. Vorsitzende/r

Dr. Andrea Starker

2. Vorsitzende

Brunhilde Zawidzki

Schatzmeisterin

Monika Hummel

Schriftführerin

Dr. Inge Atzpodien

Beisitzerin

Dr. Steffen Coburger

Beisitzer

Katja Enders

Beisitzerin

Sabine Schmid-Hagen

Beisitzerin

Alfons Staudt

Beisitzer

Johannes Gründel

Beirat

Dr. med. Andreas Voelckel

Beirat



Stand 06.07.2015

Die Satzung des Hospizvereins

Wir über uns

Das Team

Beraterinnen Patientenverfügung

v.l. Michaela Schorn-Gunzelmann, Gabi Kraus, Evelyn Kondruss

Letzte-Hilfe-Kursleiterinnen

v.l. Michaela Schorn-Gunzelmann, Anja Diller, Monika Porzelt

Mehr Informationen zur "Letzten-Hilfe"

Trauerbegleiter

v.l. Monika Hummel, Bernhard Dietz

Barbara Popp-Heimerl

Kursleiterin

Diplompädagogin
Palliative-Care-Fachkraft
Studien zum interkulturellen/ interreligiösen Dialog
Referentin für die Themenbereiche:
• Umgang mit Sterben/Tod und Trauer
• Menschen in der Krise
• Würde als vielschichtige Form, das Leben zu gestalten
Gründungsmitglied und langjährige erste Vorsitzende

Monika Porzelt

Koordinatorin

Palliative-Care-Fachkraft
Letzte-Hilfe-Kursleiterin
Referentin Hospizarbeit und Palliative Care
Examinierte Krankenschwester
Hauptamtliche Koordinatorin im Verein seit 2016

Sabine Schramm

Koordinatorin

Palliative-Care-Fachkraft
Ethikbeauftragte im Gesundheits- und Sozialwesen
Expertin Palliative Aromapflege
Expertin Konzept „Begleitende Hände“
Referentin Hospizarbeit und Palliative Care
Examinierte Altenpflegerin
Hauptamtliche Koordinatorin im Verein seit 2010




Unsere Sponsoren

Dank an unsere Spender und Sponsoren

Zu den Jahresbeiträgen unserer treuen Mitglieder bekommen wir eine ganz wesentliche Unterstützung durch Spenden. Immer wieder erreichen uns Spenden von Einzelpersonen, die die regionale Hospizarbeit auf diese Weise unterstützen möchten. Wir erhalten Einzelspenden – beispielsweise auf Grund von Jubiläen, Erlöse aus Aktionen bzw. Veranstaltungen von Vereinen oder Schülergruppen – genauso wie immer wiederkehrende Unterstützung von Firmen, Unternehmen, Stiftungen... Vieles ließe sich ohne unsere Spender und Sponsoren gar nicht verwirklichen.

Wir bedanken uns bei Ihnen allen für jede einzelne Spende!